Prof. Dr. Jürgen Maehder

Jürgen Maehder

Prof. Dr. Jürgen Maehder, geb. 1950 in Duisburg, studierte Musikwissenschaft (Thrasybulos Georgiades; Stefan Kunze), Komposition (Günter Bialas), Philosophie (Arnold Metzger), Theaterwissenschaft (Klaus Lazarowicz), Opernregie (August Everding) und Germanistik (Walther Killy) in München und Bern, wo er 1977 mit der Dissertation Klangfarbe als Bauelement des musikalischen Satzes ─ Zur Kritik des Instrumentationsbegriffes promoviert wurde. Seine Zeit als wissenschaftlicher Assistent verbrachte er am Deutschen Historischen Institut in Rom (1980-1982) und an der Universität Bern (1978-1979; 1982-1987). Zum Jahresbeginn 1988 wurde er zum Professor für Musikwissenschaft an der University of North Texas (Denton/TX) ernannt; im selben Jahr lehrte er auch als Gastprofessor an der Cornell University (Ithaca/NY). Von 1989 bis 2014 wirkte Jürgen Maehder als Professor für Musikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Im Jahre 1990 gründete er an der FU Berlin das Puccini Research Center, die erste staatlich finanzierte Forschungsinstitution zur Erforschung der Operngeschichte des italienischen Fin de siècle. In Analogie zum Berliner Forschungszentrum gründete er 1991 im Tessin den Fondo Leoncavallo (Biblioteca Cantonale, Locarno/TI), eine Institution zur Bewahrung von Leoncavallos Nachlaß und zur Erforschung der italienischen Oper des Fin de siècle; bis 2008 wirkte er als Präsident des wissenschaftlichen Beirats. Nach seiner Berliner Emeritierung lehrte er bis 2019 Musikwissenschaft und Librettogeschichte an der Università della Svizzera Italiana in Lugano/Tessin.

Seit 1973 widmete Jürgen Maehder sich der praktischen Theaterarbeit, zuerst als Regieassistent an der Hamburgischen Staatsoper und der Bayerischen Staatsoper München, später zumeist in Italien als Mitarbeiter an den Operninszenierungen Sylvano Bussottis. Seit den 1970er Jahren verfaßte er zahlreiche musikwissenschaftliche Aufsätze für die Programmhefte bedeutender Opernhäuser, zuerst für die Bayerische Staatsoper München und die Bayreuther Festspiele, dann seit den 1980er Jahren für das Théâtre National de l’Opera de Paris, das Théâtre National de l’Opéra du Rhin/Strasbourg, das Teatro alla Scala/Milano, das Teatro La Fenice/Venezia, die Wiener und Berliner Staatsopern. Seit 1992 entstanden zahlreiche Programmheftaufsätze für die Salzburger Festspiele, die ihn 2002 auch als Gastdramaturg für die Neuproduktion von Puccinis Turandot verpflichteten. Im Februar 1996 gab er sein Regiedebut mit einer Inszenierung von Giuseppe Verdis Rigoletto am Hawai’i Opera Theatre in Honolulu/HI.

Jürgen Maehder organisierte musikwissenschaftliche Kongresse über Giacomo Puccini, Ruggero Leoncavallo, Giuseppe Verdi, Richard Wagner, Giacomo Meyerbeer, Gasparo Spontini, Bohuslav Martinù und Sylvano Bussotti, über vergleichende Librettogeschichte und die Methodologie der Opernforschung in Italien (Torre del Lago/LU 1983, Torre del Lago/LU 1984, Ravenna 1984, Villa Vigoni, Loveno di Menaggio/CO 1993, Maiolati Spontini/AN 2007, Roma 2016), der Schweiz (Locarno 1991, 1993, 1995, 1998, 2006), Österreich (Bregenz 2002, Salzburg 2002), Deutschland (Berlin 2000, Berlin 2001, Leipzig 2004, Münster 2006), der Tschechischen Republik (Praha 2000), Rußland (St. Petersburg 1994) und Taiwan (Taipei 2005, Taipei 2006; Taipei 2008; Taipei 2013). Er nahm teil an zahlreichen Kongressen in Deutschland, Schweiz, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Schweden, der Tschechischen Republik, Rußland, der Republic of China (Taiwan), Japan und den USA.

Jürgen Maehders Veröffentlichungen konzentrieren sich auf die Operngeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts in Italien, Frankreich und Deutschland, die Geschichte des Opernlibrettos, die Inszenierungsgeschichte des Musiktheaters, die italienische Oper des Fin de siècle ─ insbesondere Puccini und Leoncavallo ─, die Geschichte der Instrumentation und Klangfarbenkomposition sowie die Musikästhetik. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Kii-Ming Lo (National Taiwan Normal University, Taipei) entstand eine Serie chinesischer Monographien zur Musik- und Operngeschichte (Taipei, Gao Tan Publishing Co.), die inzwischen 8 Bände umfaßt.

Publikationen

I Monographien (Auswahl)

2004 Kii-Ming Lo / Jürgen Maehder, Turandot de tui bian [= The Transformations of »Turandot«], Taipei (Gao Tan Publishing Co.) 2004, 365 + 32 pp.

2006 Kii-Ming Lo / Jürgen Maehder, »Duo mei a! Jin wan de gong zhu!« ─ Li cha shi te lao si de »Sha le mei« [= »Wie schön ist die Prinzessin heute nacht!« ─ »Salome« von Richard Strauss], Taipei (Gao Tan Publishing Co.) 2006, 321 + 32 pp.

2006 Kii-Ming Lo / Jürgen Maehder, Hua ge na ─ Zhi huan ─ Bai lu te, [= Wagner ─ »Der Ring des Nibelungen« ─ Bayreuth], Taipei (Gao Tan Publishing Co.) 2006, 219 + 32 pp.

2010 Kii-Ming Lo / Jürgen Maehder, Shao nian mo hao ─ Ma le de shi yi chuan yuan [= »Des Knaben Wunderhorn« ─ Gustav Mahler’s poetic source], Taipei (Gao Tan Publishing Co.) 2010, 256 + 16 pp.

2011 Kii-Ming Lo / Jürgen Maehder, »Da di zhi ge« ─ Ma le de ren shi xin shen [= »Das Lied von der Erde« ─ Synthese von Gustav Mahlers Weltanschauung], Taipei (Gao Tan Publishing Co.) 2011, 330 + 16 pp.

2014 Kii-Ming Lo / Jürgen Maehder, Ai zhi si ─ Wagner’s »Tristan und Isolde« [Liebestod ─ »Tristan und Isolde« von Richard Wagner], Taipei (Gao Tan Publishing Co.) 2014, 356 + 8 pp.

II Kongreßberichte (Herausgeber)

1985 Esotismo e colore locale nell’opera di Puccini. Atti del Io Convegno Internazionale sull’opera di Puccini a Torre del Lago 1983, ed. Jürgen Maehder, Pisa (Giardini) 1985, 245 pp.

1993 Ruggero Leoncavallo nel suo tempo, Atti del Io Convegno Internazionale di Studi su Leoncavallo a Locarno 1991, edd. Jürgen Maehder / Lorenza Guiot, Milano (Sonzogno) 1993, 245 pp.

1994 Zwischen Opera buffa und Melodramma. Italienische Oper im 18. und 19. Jahrhundert, edd. Jürgen Maehder / Jürg Stenzl, »Perspektiven der Opernforschung«, vol. 1, Frankfurt/Bern/New York (Peter Lang) 1994, 248 pp.

1995 Letteratura, musica e teatro al tempo di Ruggero Leoncavallo. Atti del IIo Convegno Internazionale di Studi su Leoncavallo a Locarno 1993, edd. Jürgen Maehder / Lorenza Guiot, Milano (Sonzogno) 1995, 285 pp.

1998 Nazionalismo e cosmopolitismo nell’opera tra ‚800 e ‚900. Atti del IIIo Convegno Internazionale di Studi su Leoncavallo a Locarno 1995, edd. Jürgen Maehder / Lorenza Guiot, Milano (Sonzogno) 1998, 268 pp.

2005 Tendenze della musica teatrale italiana all’inizio del Novecento. Atti del IVo Convegno Internazionale di Studi su Leoncavallo a Locarno 1998, edd. Jürgen Maehder / Lorenza Guiot, Milano (Sonzogno) 2005, 301 pp.

2015 Gaspare Spontini und die Oper im Zeitalter Napoléons. Tagungsbericht des internationalen wissenschaftlichen Symposions in Erfurt, 25.-28. Mai 2006, edd. Detlef Altenburg / Arnold Jacobshagen / Arne Langer / Jürgen Maehder / Saskia Maria Woyke, Sinzig (Studio-Punkt-Verlag) 2015.

2017 Hua ge na yen jiou: Shen hua, Shi wen, Yue pu, Wu tai [Richard Wagner: Myth, Poem, Score, Stage], edd. Kii-Ming Lo / Jürgen Maehder, Taipei (Gao Tan Publishing Co.) 2017, 404 + 12 pp.

III Aufsätze (Auswahl aus den Publikationen der letzten vier Jahre)

2018 Eine Orchestersprache für die deutsche romantische Oper ─ Orchesterbehandlung und Klangdramaturgie in Webers »Euryanthe«, in: Markus Bandur / Thomas Betzwieser / Frank Ziegler (edd.), »Euryanthe«-Interpretationen. Studien und Dokumente zur »Großen romantischen Oper« von Helmina von Chézy und Carl Maria von Weber, Mainz (Schott) 2018, pp. 113-145.

2018 »Mitridate, Re di Ponto« ─ Wandlungen eines Sujets im italienischen Opernlibretto des Settecento, in: Manfred Hermann Schmid (ed.), Mozart-Studien, vol. 25, Wien (Hollitzer Verlag Wissenschaft) 2018, pp. 175-200.

2019 The Intellectual Challenge of Staging Wagner: Staging Practice at Bayreuth Festival from Wieland Wagner to Patrice Chéreau, in: Marco Brighenti / Marco Targa (edd.), Mettere in scena Wagner. Opera e regia fra Ottocento e contemporaneità, Lucca (LIM) 2019, pp. 151-174.

2019 Un ignoto libretto di fantascienza all’inizio del Novecento: L’utopia negativa nel libretto »Il 3001« di Luigi Illica, in: Massimiliano Sala (ed.), Music and the Second Industrial Revolution, Turnhout (Brepols) 2019, pp. 261-338.

2020 Instrumente der Militärmusik auf der Opernbühne des 19. Jahrhunderts ─ Ikonographische und organologische Fallstudien, in: Achim Hofer (ed.), Oper und Militärmusik im »langen« 19. Jahrhundert: Sujets, Beziehungen, Einflüsse, Würzburg (Königshausen & Neumann / Studio-Verlag) 2020, pp. 161-179.

2020 La regia lirica oltre le avanguardie storiche ─ Recenti sviluppi fra »realistisches Musiktheater« e »Eurotrash«, in: Marica Bottaro / Francesco Cesari (edd.), Viaggi musicali italo-francesi. Scritti per Adriana Guarnieri, Lucca (LIM) 2020, pp. 449-461.

2020 Sylvano Bussotti’s Music Theatre as Image-based »Gesamtkunstwerk« ─ Narrativity and Musico-Dramatic Coherence from »La Passion selon Sade« to »L’Ispirazione«, in: Daniela Tortora (ed.), The Theatres of Sylvano Bussotti, Turnhout (Brepols) 2020, pp. 3-68.

2020 »Una Filosofia del Melodramma ragionata e vissuta in primissima persona« ─ Estetica teatrale e prassi registica in Sylvano Bussotti, in: Daniela Tortora (ed.), The Theatres of Sylvano Bussotti, Turnhout (Brepols) 2020, pp. 495-521.

2020 Zeitstrukturen der Instrumentenverwendung und Klangdramaturgie im Orchester der Mozart-Zeit ─ Überlegungen zur Friedhofsszene des »Don Giovanni«, in: Milada Jonášová / Manfred Hermann Schmid / Tomislav Volek (edd.), Aktuelle Fragen der Mozart-Forschung II. Bericht über den Prager Mozart-Kongreß 2018, »Mozart-Studien«, vol. 27, Wien (Hollitzer Verlag Wissenschaft) 2020, pp. 31-50.

2021 San Francesco d’Assisi (Franz von Assisi), in: Christian Buhr/Michael Waltenberger / Bernd Zegowitz (edd.), Mittelalterrezeption im Musiktheater. Ein stoffgeschichtliches Handbuch, Berlin (De Gruyter) 2021, pp. 380-388.

2021 The Early History of Laser Rays on the Opera Stage ─ München ─ London ─ Genève ─ (Paris) ─ Bayreuth, in: Roberto Illiano (ed.), Performing Arts and Technical Issues, Turnhout (Brepols) 2021, pp. 195-231.

IV Festschrift Jürgen Maehder

Thomas Betzwieser / Richard Erkens / Arnold Jacobshagen / Peter Ross (edd.), Libretto ─ Partitur ─ Szene. Studien zum Musiktheater. Festschrift für Jürgen Maehder zum 70. Geburtstag, Berlin/Bern/New York (Peter Lang) 2022, 548 pp.

 


About the Author


eye-pen21