Andrea Reiter

reiterAndrea Reiter, geboren 1957 in Linz, Studium in Salzburg (Mag. Phil, Dr. Phil.) Reader in German, University of Southampton.

Publikationen:

Der „Eckartbote“: Modell einer computergestützten Inhaltsanalyse als Beitrag zur Kritik völkisch-nationaler Ideologie (1985)

‚Auf daß sie entsteigen der Dunkelheit…‘ Die literarische Bewältigung von KZ-Erfahrung (1995);

engl.: Narrating the Holocaust (2000)

Die Exterritorialität des Denkens. Hans Sahl, ein Intellektueller im Exil (2007)

Zahlreiche Aufsätze zu Holocaust Memoiren, Exilliteratur, zeitgenössischen österreichischen Autoren. Arbeitet derzeit an einem Projekt über die Identität der Kinder und Enkel von Holocaust Überlebenden.